Methoden

Einige der innovativen Methoden, die ich anwende sowie die Studien, die meine Berufspraktiken inspirieren.

Holoenergetic® und die Werke von Dr. Laskow

Im Verlauf der Jahre, ging bei der wissenschaftlichn Erkenntnis zunächst um Intelligenz (IQ), dann emotionale Intelligenz (EQ). Durch wissenschaftliche Recherche und persönliche Erfahrung hat Dr. Laskow die Intelligenz des Herzens demonstriert und die Holoenergetische ® Heilungsmethode entwickelt.
Die Intelligenz des Herzens in der Arbeitswelt, in unseren Organisationen, zu entwickeln, ist ein Nährboden für das Wachstum von Talenten, den Fortschritt von Projekten, Kreativität, sogar von Innovation und Individuen, wie auch der Gruppenintelligenz...
Ein Weg in Richtung Spitzenleistung!
Anita Olland ist zertifizierte Exprtin für Holoenergetic®.
Holoenergetic auf Deutsch und in französischer Sprache.
http://french.laskow.net

Map Up®

Diese Methode zielt darauf ab, die Talentmanagementpolitik einer Firma relevant und effizient zu unterstützen. Sie erlaubt Individuen:
  • Ihre speziellen, angeborenen Talente und wesentlichen Motivatioren zu präsentieren.
  • Ihre natürlichen Fähigkeiten und Veranlagungen zu entdecken, um effizient und erfolgreich an einer Mission, einem Job oder einem Projekt zu arbeiten.
  • Ihre optimale, persönliche und professionelle Effizienz wiederzuerlangen.
Anita Olland arbeitet seit 2003 als Map Up® Expertin für Einzelpersonen oder Gruppen im Arbeitsleben.
www.map-up.com

Topologie der Talente

Dieser Test, inspiriert durch den Test des Center of Professional Gravity (CGP), erlaubt es Ihnen, die optimale sozio-professionelle Funktion jeder Person zu definieren – jene Funktion, in der die Person auf natürliche Art zu ihrer beruflichen Effizienz tendiert. Er zeigt auf konkrete und praktische Weise die beste Rolle und den realen Mehrwert, den die Person in ihrer Firma erbringen kann, auf.

Motivationspsychologie nach Paul Diel

Paul Diel (1893-1972) war ein französischer Psychologe österreichischer Herkunft. Als ausgebildeter Philosoph arbeitete er auch viel mit dem Symbolismus der griechischen Mythologie und der biblischen Texte, aber auch an Bildung. Er war Schauspieler, Autor und Dichter, bevor er sich endgültig der Psychologie zuwandte. Er vertiefte seine eigenen Studien in Psychologie, speziell unter dem Einfluss der Entdeckungen Freuds und Adlers. Er arbeitete besonders an Träumen und Mythen und tauschte sich mit Albert Einstein aus, der seinen wissenschaftlichen Ansatz der Psychologie wertschätzte. Dies ging lief der damaligen, offizielle Psychologie entgegen
Heutzutage wird er von Forschern der Universität Reims als Pionier der Motivationspsychologie bezeichnet. Paul Diel rehabilitierte die Introspektion, indem er zeigte, dass es eine natürliche Funktion ist, deren Reife der menschlichen Evolution Bedeutung gibt. Zu seinem Werk sagte Einstein, dass es “ein Heilmittel für die ethische Instabilität unserer Zeit” sei.
http://introspective.psychology.pagesperso-orange.fr

Neurowissenschaften und Meditation

Die Arbeit Maurice Legrands über die Funktionsweise des Gehirns und die Werke vieler Anderer vor und nach ihm demonstrieren die Fähigkeiten des Verstands. In den letzten Jahren haben Wissenschaftler die Kraft und die Effekte der Meditation (Vgl. Magazin, Mai 19, 2016), einer Disziplin, die Anita Olland seit 28 Jahren in verschiedenen Formen praktiziert, studiert.
Anita Olland bietet zusammen mit Stéphane Leluc der Kalapa Academy Interventionen an: “Achtsamkeit im Geschäftsleben” http://www.kalapaacademy.fr/mindfulness/
http://www.kalapaacademy.fr/mindfulness/

NLP, Werke von Robert Dilst und persönliche Entwicklung

Anita Olland ist NLP Master (Institut Ressources Belgique) und hat an mehreren internationalen Seminaren von Robert Dilst ("Archetypes and Identity" "Crisis- transition- transformation") teilgenommen.
http://www.ressources.be

Clean language

Der persönliche Ausdruck wird als unterstützendes Mittel verwendet; Clean language, eine Herangehensweise ans Zuhören und Fragen. Der Ansatz wurde von David Grove, einem Therapeuten aus Neuseeland, entwickelt. Er betont, dass die Verwendung der exakten Worte des Kunden und dessen uninterpretierten und unverzerrten Fragen es diesem erlauben, seine eigenen Metaphern zu erkunden, Hindernisse und Ressourcen zu entdecken, neue Sichtweisen einzunehmen und neue Perspektiven zu enthüllen. Dieser Ansatz erlaubt es einer Person, sich der eigenen Prozesse völlig bewusst zu sein, ohne die Interpretation des Vermittlers. Dies lässt Raum für Selbstorganisation.
Anita Olland praktiziert Clean Language und wurde darin von Jennifer de Gandt und Bogena Pieskiewicz, Autorin des Buches Clean Coaching trainiert und benutzt die Clean Cards, die von Silvie de Clerk (www.cleanlanguage.fr) und Hans-Peter und Bettina Wellke (www.cleanlanguage.de) entwickelt wurden.
http://www.cleanlanguage.fr
Hans-Peter Wellke und Bettina Wellke : www.cleanlanguage.de

Qigong Tanz

Der Qigong Tanz, der “Tanz der vitalen Energie”, wurde von Gertrud Schröder erschaffen und entwickelt, die 20 Jahre lang in Frankreich, Deutschland, Österreich, Polen u.a., gelehrt hat. Diese körperliche und philosophische Praktik ist auf den traditionellen Formen des Qigongs (etablierten, vom Tierreich inspirierten Bewegungen), aufgebaut und hat sich dann in Richtung spontaner Bewegung entwickelt, durch die das Individuum sich ausdrücken kann, und seine eigene Energie entfaltet.
https://friedlicherdrache.de/

Téhima

Trainiert von Tina Bosi, Choreographin und Therapeutin, die aus antiken und mittelalterlichen Aufzeichnungen eine Reihe von Bewegungsabläufen entwickelt hat, die dem hebräischen Alphabet folgen. Sie nennt es die 22 Gesten: das TEHIMA – hebräisch für Harmonie. Diese Übung ist eine Quelle der Inspiration und repräsentiert einen Positionierung der Prinzipien des Lebens, den Gesetzen der Lebenden (1) Gesetz des Realen (2) Gesetz des Wandels (3) Gesetz der Adaption im Intellektuellen und in der physischen Bewegung.
www.tehima.com